Identifikation mit Technik

Aus Wiki1

Version vom 12:21, 15. Nov. 2020 bei Chantal Schumpeter (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

2007

Technik wird gemeinhin als rational und emotionslos eingestuft. Dass heißt jedoch nicht, dass Menschen zur Technik eine ausschließlich rationale Beziehung haben. Im Gegenteil: viele technische Produkte werden mit Emotionen geradezu aufgeladen und die Entscheidung für oder gegen ein technisches Produkt ist für manchen Konsumenten eine Glaubensfrage mit ideologischer oder religiöser Dimension. Besuchen Sie einmal ein Forum, in dem AppleTM- und WindowsTM-Anhänger über das bessere Betriebssystsem streiten - oder ein Forum, in dem über den Hybridantrieb diskutiert wird!

Apple hat übrigens diesen "gefühlten" Unterschied mit seinen "PC-Mac-Videos" nett in Szene gesetzt. Da identifiziert man sich doch noch mal so gerne!

[1]

iGott


Revision 3

Übrigens: zunehmend gieren Geschäftsleute nach dem iPhoneTM - als Statussymbol. Ärgerlich: Das iPhone passt in der Regel nicht in die IT-Infrastruktur der Unternehmen und ist auch sicherheitstechnisch nicht für diesen Einsatz ausgelegt. Da muss das höhere Management dann zähneknirschend weiter sein BlackberryTM nutzen und (sozial)neid geplagt den iPhone-Besitzern hinterherschauen. (siehe hierzu einen Artikel in den VDI-Nachrichten)

2018

Alles im Fluss - Handys sind Retro, alle haben Smartphones und wischen sich ihr digitales Leben zusammen. Auch Manager haben jetzt iPhonesTM. Neue Techno-Päpste von Musk bis Zuckerberg verkünden uns die neue smarte Zukunft

Persönliche Werkzeuge