Breitband Marina

Aus Wiki1

Wechseln zu: Navigation, Suche

http://marinaslied.de/about/

Auf Marina Breitband wurde ich am 6. Februar 2017 durch die WDR 5 Radiosendung Politikum aufmerksam. Obwohl sie bereits als aktive "Piratin" im Licht der öffentlichen Aufmerksamkeit gestanden hat, war sie mir unbekannt - leider. Denn sie sagte auf sehr unaufgeregte Weise einige sehr kluge Dinge über die neue Lust an der Lüge. Männer wie Trump, Putin oder Erdogan und Frauen wie le Pen oder Petry demotieren systematisch unser Gefühl für die Wahrheit.

Wem immer wieder gesagt wird, die Erde sei flach, wird wieder besseren Wissens irgendwann aufgeben und diese "Meinung" resigniert hinnehmen - zumal es für den normalen Menschen nicht ganz einfach ist, zu beweisen, dass die Erde eine Kugel ist..

Genau das ist aber das Ziel der politischen Lügner: Wissen, das längst durch systematische Forschung und einen langwierigen aber offenen Diskurs erarbeitet wurde und zum Gemeingut geworden ist, zu erodieren und als blosse Meinung abzuwerten.

  • Das die Hautfarbe keinen Einfluss auf die Intelligenz oder die Fähigkeiten eines Menschen hat: Meinung!
  • Das es Frauen nicht von Natur aus zu Haus und Herd zieht: Meinung!
  • Das Ressourcen endlich sind: Meinung!
  • Das der CO2-Ausstoß der Menschheit Auswirkungen auf unser Klima hat: Meinung!
  • Das Homosexualität keine unnatürliche Krankheit ist: Meinung!

Frau Breitband plädiert dafür, eine Lüge eine Lüge zu nennen und nicht "Fake News". Medien dürfen sich nicht dazu instrumentalisieren lassen, jede noch so dumme Lüge in die Welt zu posaunen, nur weil sie besonders provokativ - und damit "interessant" oder aus dem hohlen Kopf einer "öffentlichen" Person entwichen ist.

Persönliche Werkzeuge